Galeriewald - DDDEasy

Wortinformationen

Artikel: der
Wort: Galeriewald
Typ: Substantiv
Silbentrennung: Ga•le•rie•wald
Duden geprüft:     Galeriewald Duden  
Kompositum:

Galerie

[1] Architektur: nach einer Seite geöffneter Laufgang an oder in Gebäuden   [2] Architektur: Gang, der im Obergeschoss eines Gebäudes (zum Beispiel eines Schlosses) an der dem Innenhof zugewandten Seite einmal rundherum verläuft   [3] Architektur: balkonähnlicher Umgang, der an der Außenseite von Bauernhäusern und teilweise auch bei Windmühlen angebracht ist   [4] Empore in Sälen und Kirchen   [5] der oberste Rang im Theater   [6] das auf der Galerie5 versammelte Publikum   [7] historisch: Gang in einer Befestigungsanlage, in den Schießscharten eingelassen sind   [8] Seemannssprache: bei alten Segelschiffen vorhandener Rundgang, der um das Heck herumläuft   [9] Schiffbau: ein Ausbau am Schiffsheck   [10] besonders österreichisch und schweizerisch: Tunnel, der sich an einem Berghang befindet und in Richtung des Tales fensterartige Öffnungen hat   [11] Architektur: Gang, der mehrere Räume miteinander verbindet oder der in Schlössern für Festivitäten und das Zurschaustellen von Kunstwerken verwendet wird   [12] Abkürzung für Gemäldegalerie   [13] Verkaufslokal einer Kunsthandlung oder auch die Kunsthandlung selbst   [14] Ladenpassage, die mit Glas überdeckt ist   [15] Webseiten zur Präsentation von Fotos   [16] scherzhaft: stattliche Anzahl von gleichen Dingen, die jemand besitzt   [17] Bergbau: ein Stollen   [18] Höhlenforschung: langgestreckter Raum innerhalb einer Höhle   [19] Militär: langer und schmaler Graben, der überdeckt ist   [20] Orientteppich, der die Form eines Läufers aufweist   [21] österreichisch: Verbrechertum, Unterwelt   [22] : Galeriewälder sind Wälder, die sich als Korridore entlang von Flüssen oder Feuchtgebieten bilden und in ansonsten nur spärlich bewaldete Landschaften wie Savannen, Wiesen oder Wüsten hineinragen.  

Wald

- [WIKI] Wald (Waldung) im alltagssprachlichen Sinn und im Sinn der meisten Fachsprachen ist ein Ausschnitt der Erdoberfläche, der mit Bäumen bedeckt ist und die eine gewisse, vom Deutungszusammenhang abhängige Mindestdeckung und Mindestgröße überschreitet. Die Definition von Wald ist notwendigerweise vage und hängt vom Bedeutungszusammenhang (alltagssprachlich, geographisch, biologisch, juristisch, ökonomisch, kulturell …) ab. Präzisere Definitionen decken jeweils nur einen Teil des Bedeutung...
PowerIndex: 2
Häufigkeit: 2 von 10
Wörter mit Endung -galeriewald: 1
Wörter mit Endung -galeriewald aber mit einem anderen Artikel der : 0
Kategorien: Geographie
94% unserer Spielapp-Nutzer haben den Artikel korrekt erraten.

Galeriewald Definition

Bedeutung - Galeriewald

[1] : Galeriewälder sind Wälder, die sich als Korridore entlang von Flüssen oder Feuchtgebieten bilden und in ansonsten nur spärlich bewaldete Landschaften wie Savannen, Wiesen oder Wüsten hineinragen.  

Galeriewald Wiki

de
Galeriewald
ru
Галерейные леса
pt
Floresta de galeria
pl
Las galeriowy
it
Foresta a galleria
fr
Forêt galerie
es
Bosque en galería
en
Gallery forest
uk
Галерейний ліс
sv
Galleriskog
nl
Galerijbos
lt
Galerinis miškas
hu
Galériaerdő
gl
Bosque de ribeira
fi
Galleriametsä
eu
Ibaiertzeko baso
et
Galeriimets
eo
Galeria arbaro
cs
Galeriový les
be
Галерэйныя лясы
Als Galeriewald bezeichnet man
Author:
Lizenz: Public domain
Bild:Wikimedia
Wortbeschreibung : Wikipedia

Als Galeriewald bezeichnet man einen Wald, der sich entlang den Ufern eines Flusses in einer unbewaldeten oder mit einem anderen Waldtyp bestandenen Landschaft erstreckt. Mehr lesen